Endoskopische Operationen

Endoskopische Operationen sind Eingriffe, die im Körperinneren mithilfe eines Sichtgeräts, dem Endoskop, vorgenommen werden. Man bezeichnet die dabei eingesetzte Art der Chirurgie als "minimal-invasiv". Das bedeutet, dass keine oder nur geringfügige Eingriffe an der Außenseite des…

Chemotherapie bei Krebs

Chemotherapie ist ein Begriff, der meist in Zusammenhang mit der Krebstherapie und dort bei der Behandlung von Tumorzellen verwendet wird. Die eingesetzten chemischen Mittel werden Zytostatika (Zytos = Zelle, statikos = hemmen) genannt. Die Chemotherapie…

Sprunggelenk

Als Sprunggelenk bezeichnet man eine komplexe, bewegliche Einheit, die es ermöglicht, bestimmte Bewegungen mit dem Fuß auszuführen. Als maßgebliche Teile sind fünf knöcherne Gelenkpartner zu beachten. Diese sind das Schienbein (Tibia), das Wadenbein (Fibula) ebenso…

Neurostimulation

Neurostimulation oder Spinal Cord Stimulation (SCS) ist ein Verfahren zur Bekämpfung chronischer Schmerzen. Chronische Schmerzen stellen ein eigenständiges Krankheitsbild dar, das mindestens sechs Wochen lang schubweise oder dauerhaft auftritt. Die Ursachen sind vielfältig: entzündliche Krankheiten, Migräne, Arthrose oder auch Angina pectoris (Herzenge)…

Erkrankungen des Penis

Der Penis selbst kann von unterschiedlichsten Erkrankungen betroffen sein, sie umfassen die Vorhautverengung (Phimose), vorwiegend bei kleinen Jungen, die Paraphimose (Abschnürung der Eichel durch eine zurückgestreifte verengte Vorhaut), Verletzungen bei Unfällen oder sexuellen Manipulationen (Penisbruch) (bekannt wurden hier die Staubsaugerverletzungen verbunden mit…

Schmerzmittel

Schmerzmittel sind Medikamente, die zur Minderung von Schmerzen eingesetzt werden. Man unterscheidet frei verkäufliche und verschreibungspflichtige, sowie zentral und peripher wirkende Schmerzmittel. Wie entstehen Schmerzen? Schmerzen sind eigentlich ein natürliches Warnzeichen des Körpers. Wenn Körpergewebe beschädigt wird,…

Parasiten und parasitäre Erkrankungen

Parasiten, auch als Mitesser oder Schmarotzer bezeichnet, sind mikrobiologische Lebewesen, welche einen Wirt zum Überleben benötigen. Abhängig davon, ob sie in oder auf der Oberfläche eines Wirts leben, werden sie als Endo- oder Ektoparasiten bezeichnet.…

Zecken

Die Zecke gehört zur Gattung der Spinnentiere und ist ein Ektoparasit, welcher auf einem Wirt lebt und sich von dessen Bluternährt. Zecken verfügen über Stechwerkzeuge und einen kurzen Saugrüssel. In Mitteleuropa ist der Gemeine Holzbock (Ixodes…